Massagen

Massageraum in der NaturheilpraxisMassagetechniken gibt es bekanntlich viele. Die Behandlung mit Händen ist sicherlich eine der ältesten instinktiven Maßnahmen, um auf schmerzende Körperstellen einzuwirken. Verschiedene Kulturkreise und Medizinsysteme haben im Laufe der menschlichen Geschichte unterschiedliche Techniken hervorgebracht.

Ich arbeite überwiegend mit der klassischen Massage, auch schwedische Massage genannt. Dabei verwende ich diverse Grifftechniken, die mit Öl auf der Haut ausgeführt werden.

Als Hauptanwendungsgebiet sind sicherlich die primären Muskelverspannungen zu nennen, wie sie heute mehr denn je durch unsere moderne Lebensweise (z.B. stundenlanges Arbeiten am PC), aber vor allem durch den Mangel an echter Entspannung auftreten. Je nach Umfang und Lokalisation kommen hier Teilmassagen, wie Rücken-, Schulter-, Nacken- oder Kopfmassagen zum Einsatz. Sekundäre Muskelverspannungen z.B. als Folge von Wirbelfehlstellungen, lassen sich hingegen nur temporär lindern, solange die Ursache nicht erkannt und behoben wird.

Dadurch, dass die Wirkung von Massagen nicht nur auf den unmittelbaren Ort der Berührung beschränkt ist, sondern sich über die vegetativen Wege auf den Gesamtorganismus und die psychische Verfassung erstreckt, erweitern sich die Anwendungsmöglichkeiten. Beispielsweise Schlafprobleme, Verdauungsprobleme oder Muskelzuckungen (u.a. „Restless-Legs“, Tics), die als Ursache eine Übererregung des Nervensystems haben (z.B. als Folge von dauerhaftem Stress) lassen sich positiv beeinflussen. Aber auch Beschwerden, die sich aus einem Mangel an Muskelspannung ergeben. Um auf den Gesamtorganismus einzuwirken sind Ganzkörpermassagen den Teilkörpermassagen vorzuziehen.

Jeder Erstbehandlung geht eine ausführliche Anamnese, sowie eine körperliche Betrachtung (Sichtdiagnose) voraus. Über mögliche Nebenwirkungen werden Sie selbstverständlich ausführlich aufgeklärt.

Massagen finden nur nach zuvor vereinbartem Termin statt.

AMBULATORIUM 2017

Lehrpraxis für Pflanzenheilkunde

Behandlung zu vergünstigten Konditionen

Heilpflanze
des Jahres 2017

Gänseblümchen
(Bellis perennis)

Gänseblümchen - Heilpflanze des JahresDas GÄNSEBLÜMCHEN – Zwar wissen die Meisten nicht, dass das Gänseblümchen auch eine wunderbare Heilpflanze ist, aber bekannt ist es uns allen wohl aus Kindheitstagen...