Manuelle Behandlung

Zu den manuellen Verfahren zählt man im Allgemeinen alle Behandlungstechniken, die „nur“ mit den Händen und ohne Hinzunahme von Geräten durchgeführt werden. Das Behandeln mit den Händen kommt meiner Auffassung nach in der täglichen Heilkunde zu kurz.

In der Praxis verwende ich zum Einen die klassische Massage, um beispielsweise Schmerzzustände oder vegetative Spannungszustände zu reduzieren, als auch die DORN-Methode, welche als manuelle Therapie direkt an den knöchernen Strukturen ansetzt, um somit Wirbel- und Gelenkfehlstellungen zu korrigieren. Solche Fehlstellungen können eine Vielzahl von Beschwerden nach sich ziehen, am bekanntesten ist sicherlich der „Hexenschuss“, aber auch organische Dysfunktionen können aufgrund mangelnder Versorgung hier ihren Ursprung haben.

Um unterschiedliche Wirkebenen anzustoßen, nutze ich je nach Grunderkrankung sowohl Massagen, als auch die DORN-Behandlung als einen Baustein innerhalb des therapeutischen Gesamtkonzeptes. Beide Verfahren können in akuten Fällen auch als Einmal-Leistung in Anspruch genommen werden, jedoch wirken sie oftmals erst in einer Reihe von Behandlungen, um Beschwerden dauerhaft zu minimieren oder zu beseitigen.

Heilpflanze
des Jahres 2017

Gänseblümchen
(Bellis perennis)

Gänseblümchen - Heilpflanze des JahresDas GÄNSEBLÜMCHEN – Zwar wissen die Meisten nicht, dass das Gänseblümchen auch eine wunderbare Heilpflanze ist, aber bekannt ist es uns allen wohl aus Kindheitstagen...

AMBULATORIUM 2017

Lehrpraxis für Pflanzenheilkunde

Behandlung zu vergünstigten Konditionen